Tramuntana - Das Wanderparadies

Zu Besuch im Westen Mallorcas

Die Tramuntana ist eine hohe Bergkette, die sich im Westen von Süd nach Nord herauf zieht. Diese hat eine Gesamthöhe von ca. 2.500 m. Der Rest der Insel ist eher hügelig oder flach gehalten. Die Tramuntana macht einen wesentlichen Unterschied zum restlichen Landschaftsbild der Insel und ist nur über die kurvigen Straßen von Adratx im Süden und Pollença im Norden zu erreichen. Außerdem kann man zu ihr gelangen, indem man durch die bequemen und schnellen Straßen, die durch Tunnel von Palma kommend führen, fährt. Die Aussicht dort ist einfach fantastisch und sollte jeder Mal gesehen haben.

Von der Stadt Soller haben bestimmt schon viele Menschen gehört, da sie über die schönste Plaza von Mallorca verfügt. Außerdem hat sie eine wirklich malerische Kirche mit dem Namen San Bartolomé und nicht zuletzt gibt es dort die kleinen und verwinkelten Gassen, die den Charme von Mallorca widerspiegeln. Erreichen kann man diesen schönen Ort von Palma aus über den so genannten „Roten Blitz“. Dies ist eine Bummelbahn, die schon seit 1912 in Betrieb ist. Weiter geht es dann mit der Straßenbahn zum Port de Soller, dem hiesigen Hafen von der Stadt Soller. Die Straßenbahn ist auch bereits seit 1913 in Betrieb. Den malerischen Hafen macht unter anderem auch der wunderschöne Strand aus. Auch kann man Fahrten mit dem Boot dort unternehmen. Das Weiteste, was man dort mit diesen Booten erreichen kann, ist Sa Calobra. Ansonsten hat man die Gelegenheit, in die Nachbar-Buchten zu gelangen. Natürlich kann man diese Stadt auch mit dem Auto bequem erreichen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.