Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Die Insel Mallorca hat dem Besucher so einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Es gibt zum Beispiel eine große Anzahl an Kirchen und Klöstern in ganz unterschiedlichen Baustilen. Das bekannteste Kloster ist das Monastir de Lluc. Ein Besuch lohnt sich vor allem für den kulturell interessierten Urlauber. Aus der früheren Zeit gibt es noch zahlreiche alte Windmühlen auf der Insel. Natürlich funktionieren die meisten Mühlen nicht mehr, aber sie passen wunderbar in die mallorquinische Landschaft und sind beliebte Motive für Fotografien. Es gibt auf Mallorca auch viel unterschiedlich Museen, die für jedes Interesse und jeden Geschmack das passende bieten. Vor allem in Palma befinden sich einige interessante Museen.

Ein Ausflug lohnt sich auch zu einem der zahlreichen Häfen auf Mallorca. Davon gibt es insgesamt 43 Stück, darunter Fischer-, Yacht- und Sporthäfen. In den Fischerhäfen herrscht eine ganz besondere Atmosphäre und man kann den einheimischen Fischern bei der Arbeit zusehen. Besonders beliebt bei Touristen sind auch die vielen mallorquinischen Märkte, auf denen man Souvenirs aber auch Obst und Gemüse erwerben kann. Sehr berühmt ist auch die sogenannten Drachenhöhle, ein riesiges Tropfsteinhöhlensystem mit dem größten unterirdischen See in Europa. Wenn man sich für Tiere interessiert, ist entweder das Delfinarium oder der Safari-Zoo in Sa Coma empfehlenswert. Durch diesen Zoo kann man einem Wagen des Zoos, aber auch mit dem eigenen Auto fahren. Natürlich laden auch die vielen schönen Strände und Buchten auf Mallorca zum Verweilen ein. Viele Strände haben wunderschöne Promenaden auf denen man gemütlich bummeln kann. Man kann eines der zahlreichen Lokale besuchen oder auch Shoppen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.